Archiv 2015

Verlegung der Stolpersteine am 26. März 2015

 

Schülerinnen und Schüler des Coppi Gymnasiums hatten in einem Projekt 2014 zu Rudolf Porsche und Werner Schallhammer recherchiert.

 

 

Die beiden Karlshorster besuchten gemeinsam die Schule und begeisterten sich für Swing-Musik. Sie waren USA Fans und das in einer Zeit, in der dies strafbar war.

Ihre Musik und ihre Lebensweise waren den Nationalsozialisten ein Dorn im Auge.

Beide wurden zum Kriegsdienst eingezogen und wegen Wehrkraftzersetzung hingerichtet.

Für beide wurden am 26. März 2015 Stolpersteine vor ihren letzten Wohnorten in der Caesarstraße 32 und der Sangeallee 8 durch den Künstler Gunter Demnig verlegt.

     

 

Schüler stellen dort den Lebenslauf der Opfer vor.

N.v.Neumann

Bearbeiter-Login

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.