Schulporträt
tdot21 header

lernt logostartseite logolernt wirktlernt engagiertlernt zeigt sich

Geschichte, Politik und Gesellschaftswissenschaften

Vorbereitend für die Oberstufe ist der Sozialkundeunterricht im Rahmen des Geschichtsunterrichts in den Klassen 7-10 zu betrachten. Themen wie Schülervertretungen als Mitbestimmungsgremium an der eigenen Schule, Menschenrechte und Demokratie als Herrschaftsform entwickeln Handlungs- und Urteilskompetenzen.

Auch die Reflexion des Betriebspraktikums in der 9. Klasse im Themenfeld "Wirtschaft und Arbeitsleben" übernimmt der Sozialkundeunterricht. Aktuelle Probleme der Friedenssicherung und die Rolle von europäischen und internationalen Organisationen bahnen verknüpfend mit historischen Fragestellungen erste politische Urteile an. Wir bieten die gesamte Palette der möglichen Kurse an.

Dem fachübergreifenden Lernen wird Rechnung getragen, indem im Wahlpflichtbereich auch die Fremdsprachen eingebunden werden. Es werden die Kombinationen Geschichte/Französisch und Geographie/Englisch angeboten. Wissen ist Macht!

  • wissen was läuft - mitreden können, überzeugend diskutieren, sich eine eigene Meinung bilden
  • wissen was war - lernen aus der Vergangenheit
  • wissen was sein könnte - in der Umwelt, auf unserem Planeten

 

tdot21 jeopardy link

Zum 30. Jubiläum haben wir ein Quiz erstellt. Wenn du auf die Grafik klickst, kannst du es nachspielen. Wähle dazu "1 Team". Die richtige Antwort erfährst du, wenn du die Leertaste drückst. Die nächste Frage startet, wenn du auf ESC drückst oder oben links klickst.
 

Coppi lernt - Informationen zum Unterricht Coppi wirkt - Informationen zu Projekten und Wettbewerben Coppi engagiert - Informationen zu Gremien und Initiativen Coppi zeigt sich - Eindrücke aus dem Schulleben Tag der offenen Tür - Startseite

Bearbeiter-Login

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.