gymnasiale Oberstufe

Abitur 2006

Die Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrganges 2006 haben es geschafft. Am 22.06.2006 erhielten sie in der Kirche "Zur frohen Botschaft" in Karlshorst ihre Abiturzeugnisse überreicht. Noch einmal herzlichen Glückwunsch und Anerkennung zum bestandenen Abitur!

Die Lehrerinnen und Lehrer des Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasiums sind stolz und glücklich darüber, nach sieben Jahren gemeinsamen Lernens, schöpferischer Diskussion, größerer und kleinerer Konflikte, aber auch vieler freudiger Ereignisse einen sehr erfolgreichen Schülerjahrgang verabschieden zu können.

Bildung im Coppi-Gymnasium hat sich nicht nur auf die Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten beschränkt. Lehrerinnen und Lehrer trugen mit großem Engagement dazu bei, dass die Schüler sich im Alltagsleben, im Studium und in der Berufsausbildung zurechtfinden, dass sie vorbereitet werden, Wisssen anzuwenden und dieses in ihrem Tun umzusetzen. Neben dem kulturvollen Umgang miteinander haben sie auch erlebt, wie man sich an der Ausübung demokratischer Rechte beteiligen kann. Die Worte Vaclav Havels "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht" waren die Richtschnur vielfältiger schulischer und außerschulischer Aktivitäten.

Was konnten die Abiturientinnen und Abiturienten bei Coppi lernen, was fürs Leben mitnehmen?

Die wunderbare Veranstaltung "Leise Lieder im Herbst" oder das Benefizkonzert unter dem Motto "Bunte Vielfalt statt brauner Gewalt", das Musikprojekt "Kriminaltango", die Teilnahme am Projekt "Carmina Burana" gemeinsam mit den Berliner Philharmonikern und Vertretern aller Generationen, eine Prag-Exkursion auf den Spuren von Franz Kafka, Foto- und Bilderausstellungen von Eltern und Schülern und viele Erlebnisse werden für alle Schüler eine angenehme Erinnerung sein.

Besonders stolz sind wir natürlich auch auf unser gutes Abiturergebnis. Der Abiturdurchschnitt lag im Jahr 2006 bei 2,3.

92 Schüler sind zum Abitur zugelassen worden, 3 Schüler haben nicht bestanden.

7 Schüler/innen erreichten einen Durchschnitt von 1,9
3 Schüler/innen 1,8
3 Schüler/innen 1,7
2 Schüler/innen 1,6
1 Schülerin 1,5
2 Schüler/innen 1,4

Und die beste Schülerin erreichte ein Ergebnis von 1,2. Herzlichen Glückwunsch Nadja Neidel! Nadja wurde von den Lehrern für die Studienstiftung des Deutschen Volkes vorgeschlagen.

Eine gute Erinnerung an das Abitur 2006 und viel Glück auf dem weiteren Lebensweg wünscht allen Abiturientinnen und Abiturienten

Hildegunde Selent.

Bearbeiter-Login