Sport

Bundesjugendspiele 2011

Am den 22. und 23. September fanden, wie jedes Jahr, die Bundesjugendspiele 2011 statt. Auch wenn kein Unterricht war, gab es keine Gelegenheit zum Ausruhen. In insgesamt vier Disziplinen zeigten alle Schülerinnen und Schüler, was sie können. Die vier Disziplinen waren Kugelstoßen, Weitsprung, 75 Meter Sprint und der 800/1000-Meter-Lauf.

Eröffnet wurden die Spiele jedoch durch einen Pendelstaffel-Wettkampf, bei dem alle Klassen einer Klassenstufe gegeneinander antraten. Die schnellste Klasse wurde ermittelt durch den Durchschnittswert der Gesamtzeit in Bezug auf die Klassenmitglieder/Staffelmitglieder.

Eine weitere Disziplin war der Sprint über 75 m. Nach einem Tiefstart aus dem Startblock liefen die SchülerInnen mit maximaler Geschwindigkeit dem Ziel entgegen. Die Zeitnahme erfolgte unmittelbar und die erlaufenen Zeiten wurden sofort von den fleißigen Helfern in die Wettkampflisten eingetragen.

Beim Weitsprung kam es auf einen maximal schnellen Anlauf und einen kraftvollen Absprung aus der Absprungzone an. In drei Versuchen wurde dann die größte Weite ermittelt.

Im Kugelstoßen wurden 3, 4 oder 5 Kilogramm schwere Kugeln in Abhängigkeit vom Geschlecht gestoßen, wobei eine möglichst große Weite erreicht werden sollte.

Die allerletzte Disziplin für alle teilnehmenden Schüler war der 800m-Lauf für die Mädchen bzw. der 1000-Meter-Lauf für die Jungen. Jungen und Mädchen jeder Klasse starteten gemeinsam, allerdings 200m versetzt im Stadionrund, sodass alle ein gemeinsames Ziel hatten. Im Ziel erhielten die Einlaufenden Kärtchen, auf denen die die Platzierung stand, diese Platzierungen wurden den gemessenen Zeiten zugeordnet, sodass jeder Läufer seiner korrekten Laufzeit zugeordnet werden konnte.

Die Schülerinnen und Schüler waren mit vollem Ehrgeiz dabei und das gemeinsame sportliche Streben im Klassenverband beflügelte auch den Teamgeist in allen Klassen.

 

Text: Frau Carlsohn

Fotos: Herr Zirzow

Bearbeiter-Login