Politikwissenschaft

Seminarkurs Politikwissenschaft/Geschichte:

Rechtsstaatlichkeit in Deutschland – eine Untersuchung in Geschichte und Gegenwart

Mit dem Schuljahr 2014/15 gibt es dieses neue Kursangebot für die 12. Jahrgangsstufe. Die Konzeption nimmt das Thema „Rechtsstaatlichkeit in Deutschland in Geschichte und Gegenwart“ zur Vertiefung der Kenntnisse und Kompetenzen im gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld in den Fokus.

Vor allem außerschulische Lernorte mit der Möglichkeit des Studiums von Originalakten sollen dazu beitragen, mit den Schülerinnen und Schülern das wissenschaftliche Arbeiten zu üben. Dazu zählen ein Studientag im Haus der Wannsee-Konferenz zur Untersuchung des Rechtssystems im Nationalsozialismus und ein Besuch der Projektwerkstatt in der Bundesbehörde für Stasiunterlagen zum Studium des Rechtsverständnis' der DDR an Fallbeispielen.

Ergebnis der Arbeit im dritten Semester ist eine Facharbeit, die als Klausurersatzleistung gilt.

Im vierten Qualifikationshalbjahr beschäftigen sich die SeminarkursteilnehmerInnen mit dem Rechtssystem der Bundesrepublik Deutschland in ausgewählten Zeitabschnitten. Neben theoretischen Grundlagen untersuchen sie die konsequente Durchsetzung der Rechtsstaatlichkeit an Beispielen, wie der justiziellen Aufarbeitung der Nazi-Verbrechen, den RAF-Prozessen oder der Aufklärung der Mordserie an Migranten durch den NSU.

Ihre Ergebnisse präsentieren die Schülerinnen und Schüler in Referaten, die auch die Vorbereitung auf die Präsentationsprüfung im Abitur zum Ziel haben.

 

Bearbeiter-Login