Exkursionen

Exkursion der LK BI Q1 am 08.12.2014 ins Gläserne Labor Berlin-Buch

 

In Kittel und Schutzbrille schlüpfen und die Biologie war nicht mehr nur graue Theorie, sondern präsentierte sich als spannendes Arbeitsfeld mit hohem Alltagsbezug.

 

 

 

Neurobiologie

Acht verschiedene Experimentierstationen zur Neurobiologie standen uns, den Schülern der Biologie-Leistungskurse von Frau Günther und Frau Hörold, zur Verfügung. Wir bildeten kleine Arbeitsgruppen und führten selbstständig Experimente durch. Am Ende der Veranstaltung präsentierten wir gegenseitig unsere Ergebnisse, da nicht von allen Arbeitsgruppen alle acht Experimentierstationen in der Zeit durchlaufen werden konnten.

Station 1 - Elektromyogramm:

Bei der Kontraktion von Muskeln werden elektrische Signale von Synapsen auf die Muskelfasern übertragen. Dies wurde am Arm gemessen.

Station 2/3 - Potenzialmessungen:

  

Hier wurde das Diffusionspotential an zwei verschiedenen Membranen gemessen. Bei diesen beiden Versuchen wurden die Grundlagen von chemischem und elektrischem Gradienten verdeutlicht.

Station 4 - Muskeln zucken lassen:

An der Achillessehne wurde ein Reflexbogen ausgelöst, dessen Leitungsgeschwindigkeit bestimmt wurde.

Station 5 - Reizableitung:

Nach mechanischer Reizung am lebenden Regenwurm wurden Aktionspotenziale aufgenommen.

Station 6 - Elektrooculographie:

Beim Lesen verschiedener Texte wurden die Augenbewegungen gemessen. Verlas sich die Versuchsperson, konnte dieses sofort erkannt werden.

Station 7 - Verloren im Fingerlabyrinth:

Hier wurde die eigene Lernleistung dokumentiert.

Station 8 - Was guckst Du?!

  

Hier wurde Wurfgenauigkeit unter normalen Sichtverhältnissen und unter dem Tragen einer Prismenbrille untersucht.

Bearbeiter-Login