Exkursionen

Eine Gaumenfreude

Am 26. 08.05. besuchte der Grundkurs Chemie die Märkische Landbrotbäckerei in der Bergiusstraße in Neukölln. Der Betrieb, der 1981 übernommen und von einer konventionellen in eine ökologische Bäckerei umgewandelt wurde, beschäftigt inzwischen 33 Personen (anfangs 3), darunter 10 Bäcker und nicht zuletzt den netten Herrn, der uns in die Geheimnisse "seiner" Bäckerei einzuweisen gedachte.

Nach unserer Ankunft wurden wir in einem separaten Raum mit kleiner Ausstellung über die Geschichte der Märkischen Landbrotbäckerei informiert. Dann begannen wir mit der Führung, natürlich angemessen verpackt in weiße Kittel und sterile Kopfbedeckungen, um unabsichtliche Verunreinigungen des Teiges zu vermeiden.

Wir verfolgten die Entstehung des Brotes von der Lieferung des Getreides über das Mahlen, welches hier noch direkt vor Ort und nach Bestellliste erfolgt, über die Teigherstellung, das Kneten, Würzen und Gehenlassen bis zum Backen. Anschaulich wurden uns die einzelnen Vorgänge und Produkte (es werden auch Müsli hergestellt und etliche Sorten Brot) sowie die Unterschiede zwischen den Teigen und deren Bearbeitung durch praktisches Zeigen, Riechen und Anfassen, sogar gelegentliches Kostenlassen präsentiert.

Dass die Führung eigentlich nicht für Schüler eines Chemiekurses konzipiert ist, fiel dabei kaum ins Gewicht. Unser Leiter wusste auch für uns genug zu erzählen. Zum Abschluss durften wir eine "kleine" Brotverkostung in Form eines Brot-all-you-can-eates vornehmen, von der jeder mit einem vollen Magen und noch einem guten Stück Brot für Zuhause Heim ging.

Alles in allem also nicht nur eine informative Exkursion, sondern auch eine Gaumenfreude.

Siehe auch: Märkische Landbrotbäckerei

Bearbeiter-Login