Coppi forscht / musiziert

Projekt mit den Berliner Philharmonikern „MusicART – Jeux“

Die Education-Abteilung der Berliner Philharmoniker hatte zu Anfang dieses Schuljahres das fachübergreifende Projekt „MusicART - JEUX“ zur Bewerbung für Berliner Schulen ausgeschrieben. Dessen Schwerpunkt lag auf der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem von Claude Debussy im Jahr 1913 als Balletmusik komponierten Werk „Jeux“ („Spiele“). Die Annäherung an das impressionistische Stück sollte auf den drei künstlerischen Ebenen – Musik, Tanz und Bildende Kunst – erfolgen und abschließend, miteinander verwoben, als interdisziplinäre Interpretation in der Philharmonie aufgeführt werden.

Die Voraussetzungen, um für dieses anspruchsvolle Projekt in die nähere Auswahl zu kommen, waren die Beherrschung des Instrumentalspiels sowie weitere wichtige musikalische Grundlagen. Aufgrund der musikalischen Profilierung wurde unsere Schule von der Education-Abteilung der Berliner Philharmonie als besonders geeignet eingestuft und zwei musikbetonte Klassen – die Klasse 9c für den Musik- und den Kunst-Workshop sowie die Klasse 8d für den Tanz-Workshop – ausgesucht. Das Projekt fand im Zeitraum vom 15.10.2012 bis 13.11.2012 in unserer Schule statt.

In diesen viereinhalb Wochen intensiver Zusammenarbeit zwischen unserer Schule und der Education-Abteilung der Berliner Philharmoniker entstanden sehr beeindruckende Projektergebnisse:

  • ein reizvoller, eine Dreiecksgeschichte mehrdimensional vermittelnder Ausdruckstanz,
  • ein in seiner dynamischen Farbpalette und spannungsgeladenen Farbdramaturgie fantastisches 10 x 2 Meter großes Triptychon,
  • eine stilistisch vielseitige, originelle Musikkomposition mit einer selbst entwickelten Handlungsgrundlage – eine Art von 30-minütigem Mini-Musical.

Die so geschaffene Trilogie – eine ideenreiche Kombination dreier Kunstrichtungen – wurde am 13.11.2012 im Foyer der Philharmonie in einer das Publikum begeisternden Aufführung präsentiert. Sie ließ erahnen, mit welchem Enthusiasmus sich die Schüler vor und hinter den Kulissen der Arbeit am Projekt gewidmet hatten. Im Prozess der Projektarbeit haben unsere Schüler einerseits ein beachtliches Potenzial an kreativer Energie, gepaart mit positiver Arbeitseinstellung, gezeigt und andererseits in hohem Maße anwendungsbereites musikalisches Wissen und Können unter Beweis gestellt.

Für unsere Schüler war die Zusammenarbeit mit den Vertretern der Philharmonie eine wertvolle bleibende Erfahrung und Bereicherung, die sich auf die weitere schulische Tätigkeit positiv auswirken wird. Für die Philharmoniker war es erfrischend, mit jungen, begeisterten, manchmal vielleicht etwas übermütigen Akteuren zu arbeiten.

Durch das Projekt der Education-Abteilung der Berliner Philharmoniker und der Coppi-Schule sind wir unserem gemeinsamen Ziel, die Schüler empfänglich zu machen für das Erleben von Kunst und Musik im weitesten Sinne, einen Schritt nähergekommen. Es bleibt zu hoffen, dass dieser schöpferischen Aktivität weitere folgen werden.

Vielen Dank allen aktiv Beteiligten und herzlichen Glückwunsch zu dem hervorragenden Abschluss des Projektes!

 

hier gibt es noch mehr Bilder

und die Berichte der 9c und 8d

2012-11-jeux1
2012-11-jeux2
2012-11-jeux3
2012-11-jeux4
 

 

Eleonora Medwinskaja

Bearbeiter-Login