Archiv 2016

Arbeitsgemeinschaft Flucht und Asyl

Zu Beginn des Schuljahres 2015/16 wurde in Karlshorst die erste Unterkunft für geflüchtete Menschen eingerichtet. Am Coppi – Gymnasium fanden sich sofort Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrerinnen und Lehrer, die sich engagieren und Flüchtlinge bei der Integration unterstützen wollten.

Zunächst wurde die Arbeitsgemeinschaft Flucht und Asyl unter Mithilfe von Herrn Köpke und Herrn v. Neumann ins Leben gerufen. Die AG hat das Ziel, einerseits theoretisch Fluchtursachen zu ergründen und das Asylverfahren kennenzulernen und andererseits praktische Hilfe für geflüchtete Menschen zu leisten: Aus der AG heraus entstanden mehrere von Schülerinnen und Schülern entwickelte Projekte: Das Fundraising-Projekt versucht Spenden für die Arbeit mit Geflüchteten an der Schule zu sammeln, ein Projekt macht Deutschübungen mit Geflüchteten, ein weiteres Projekt gestaltet Filmnachmittage. Dies sind Projekte, die bereits sehr erfolgreich laufen.

Weitere Projekte sind in Vorbereitung. So will eine Projektgruppe Sport und Spiele veranstalten, ein weitere will sich um Betreuung und Basteln kümmern.

Die beiden Bezugseinrichtungen werden selbstverständlich in die Arbeit einbezogen.

Sehr kooperativ funktioniert die Zusammenarbeit mit der Notunterkunft in der Sporthalle Treskowallee, war dies doch die Sporthalle, in der wir vorher immer Sport hatten. Einige Geflüchtete möchten auch gerne ihre Fähigkeiten der Schule anbieten. Es handelt sich also um einen Prozess, der nicht nur durch Geben bestimmt ist.

Die AG trifft sich montags um 15.35 – 16.35 Uhr im Raum A 206.

Interessierte sind jederzeit willkommen!

Kilian Lischeid (11)

Bearbeiter-Login