Aktuelles

Der große Chor des Coppi-Gymnasiums singt bei der 16. Berliner Domnacht

10. November 2017 19:30 Uhr-22 Uhr: Von Anfang an ist unser großer Chor bei dem alljährlichen Domsingen im Berliner Dom am Lustgarten dabei. Und wie jedes Schuljahr haben wir auch diesmal eineinhalb Monate intensiv geprobt. Die Mühe wurde mit einem erfolgreichen Auftritt am 10. November 2017 im Berliner Dom belohnt.

Nach dem traditionellen Einzug der Chöre mit dem Titel „Deo dicamus gratias“ und der Begrüßung von Domprediger Michael Kösling, boten acht Schulchöre aus Berlin ein buntes Programm. Neben klassischen Stücken, wie „Verleih uns Frieden“ von F.M. Barthodly und „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ von J.S. Bach, wurden auch modernere Titel, wie „Wintertide yus Stella natalis“ von Karl Jenkins und „Let me fly“ von Kirby Show, gesungen.

Das imposante Gebäude mit seiner wunderschönen Kuppel bietet eine spannende Akustik, die unser großer Chor unter dem Dirigat von Christian Mitzel und der Klavierbegleitung von Andreas Flögel mit dem Titel „O magnum mysterium“ von Morten Lauridsen voll auskosten konnte. Das achtstimmge Werk hat eine besondere Wirkung, die sich vor allem im Dom gut entfalten kann. Viele Konzertbesucher waren gerade von diesem Titel berührt. Aber auch unsere anderen beiden Stücke: „Gibt kein Ding in dieser Welt“ von Povl Hamburger und „Ain’t judgin no man“ von Greg Gilpin, schöpften die Klangmöglichkeiten des Berliner Doms voll aus.

In diesem Jahr stand das Thema „Streit!“ im Mittelpunkt der Friedensdekade 2017. Traditionell ist auch jedes Jahr der Schlusstitel „Laudate omnes gentes“ von Jacques Berthier, ein besinnlicher Ausklang, der von allen Chören gemeinsam gesungen wird.

Isabel Teubner, Klasse 11

Bearbeiter-Login

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.